Bild v.r.n.l.: Shabnam Siddiqi El Hatri, Petra Dobusch, Gabi Kirchner und Anke Wurst

 

Vom 29.10.-03.11.2017 fanden die Team Weltmeisterschaften der Senioren/Seniorinnenin Miami Beach Florida statt.

Beim Maria Esther Bueno Cup der Damen 50 waren Anke Wurst, Petra Dobusch, Gabi Kirchner und Shabnam Siddiqi El Hatri für Deutschland am Start. Die 20 Teams spielten in sechs Gruppen (vier 3er und zwei 4er Gruppen) jeder gegen jeden. Es werden immer zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Das deutsche Team wurde an Position sechs gesetzt und bekam Kanada, Uruguay und Italien in der Gruppenphase zugelost. Am ersten Tag (29.10.) durften sie gegen Kanada antreten. G. Kirchner (2:6/ 6:3/ 6:0), A. Wurst (7:5/6:1) konnten ihre Einzel und P.Dobusch/ S. Siddiqi El Hatri (2:6 / 6:2 / 6:0) ihr Doppel gewinnen. Am nächsten Tag (30.10.) folgte Uruguay. P. Dobusch (6:0 / 6:1), A. Wurst (6:1/ 6:2) sorgten für die Einzelpunkte und G. Kirchner/ S. Siddiqi El Hatri (6:0/ 6:0) machten den 3:0 Erfolg perfekt. Es folgte das Spiel gegen die starken Italienerinnen (31.10.). Nach den Einzeln stand es 1:1, P. Dobusch (7:6/ 2:6/ 0:6) und A. Wurst (6:4/ 6:4). Das Doppel P. Dobusch/ A. Wurst (6:2/ 4:6/ 6:3) holten den entscheidenden Punkt. Als Gruppenerster konnten sie dann in der k.o. Phase um Platz 1-6 spielen. Im Viertelfinale (01.11.) wartete Südafrika. Nach den Einzeln war die Partie schon entschieden, G. Kirchner (6:4/ 6:0), A. Wurst (6:0/ 6:1). Das Doppel G. Kirchner/ S. Siddiqi El Hatri wurde beim Stand von 1:3 aufgegeben. Jetzt stand man im Halbfinale (02.11.) und es wurde um die Medaillen gespielt. Dort warteten die an Nr. 2 gesetzten starken Französinnen, die einen spielfreien Tag hatten. Nach den Einzeln stand es 1:1, G. Kirchner (2:6/ 4:6), A. Wurst (6:2/ 6:2). Wieder einmal kam es zum entscheidenden Doppel. Das war an Spannung kaum zu überbieten und P. Dobusch/ A. Wurst (4:6/ 6:2/ 7:5) holten sich den Punkt. Finale! Jetzt kam es zum show down mit den an Nr. 1 gesetzten USA (03.11.). Da wuchsen die beiden Einzelspielerinnen P. Dobusch – J. Klitch 7:6/ 6:3 und A. Wurst – R. Nideffer 4:6/ 6:4/ 6:4 über sich hinaus und holten den Sieg und somit die Goldmedaille. Deutschland ist Weltmeister!

 

www.itftennis.com/seniors/tournaments/tournament/info.aspx